kapitulantentum bei der il-giardino(oder wie die heißt)-stiftung

Posted on Oktober 19, 2009 von

0


hat ralph giordano einen bären adoptiert oder was will uns die “giordano bruno stiftung” aufbinden, wenn sie in ihrem angeblichen kampf gegen jenen unwissenschaftlichen aberglauben auf halbem wege stehen bleibt, der dazu geschaffen ist, schwache menschen davon abzuhalten, das richtige bewusstsein zu finden, ihren klassenstandpunkt einzunehmen und ihre wahren bedürfnisse zu entdecken?

so löblich auch die absicht ist, die gesellschaftliche kontrolle des so genannten “religionsunterrichts” sicherzustellen - was bei den fortschrittlichen genossinnen in der derzeitigen verwaltung der hauptstadt der ddr einigermaßen gut aufgehoben ist – so befremdlich ist es, wenn zu diesem zwecke bei von reaktionären blogs geklaut umverteilt wird und erst recht, wenn dabei nicht einmal die gelegenheit genutzt wird, die alibi-humanistische weichei-veranstaltung “ethik” kritisch zu hinterfragen!

besteht denn nicht auch dort die gefahr, dass wenig gefestigte elemente des lehrkörpers im sinne eines falsch verstandenen, weil nicht dem revolutionären ziel und der parteilichkeit verpflichteten, relativismus reaktionäre ideologeme unkritisch an schüler weitergeben und diesen dadurch die erforderliche wertkritik verunmöglichen?

erst wenn sowohl “religions-” als auch “ethik-“unterricht ersatzlos gestrichen und durch das pflichtfach “marxismus-leninismus” ersetzt werden, ist sichergestellt, dass jungen menschen die größe des humanistischen erbes und eine wissenschaftliche weltanschauung nahegebracht werden!

tempx_mao_pioniere_g

About these ads
Posted in: volxbildung