Zoff in Neuschwabenland?

Posted on Mai 19, 2010 von

15


Nee, nicht der legendäre frühere italienische Nationaltorhüter Dino Zoff ist Gegenstand dieses Beitrags, es geht um etwas völlig anderes. Angesichts der Folgen der Erderwärmung würde er sich vermutlich auch nicht getrauen, sich den rapide abschmelzenden Polkappen zu nähern. Nein, das meinen wir nicht.

Die Seite kreuz.net zählt zu den genialsten Satireseiten im gesamten deutschsprachigen Web. In bester MAD-Manier wird dort der Aberglaube in einer Weise karikiert, die jeden fortschrittlichen Kabarettisten in den Mainstreammedien in den Schatten stellt.

Manchmal finden sich auf dem Portal aber auch ernsthafte Beiträge. Ein solcher stammt beispielsweise von der Autorin Isabella I., bei der das I. nicht für imbezill steht, keine lateinische Aufforderung ist, abzuhauen und auch kein Mysterium sein soll wie das I. bei I. Astalos, sondern eine römische 1 abbilden soll.

Jedenfalls hat die Genossin – offenbar vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Enthüllungen über mögliche Bedrohungsszenarien – herausgefunden, dass das Großdeutsche Reich (damit ist das nationale und sozialistische von vor dem 8.Mai 1945 gemeint, nicht das kapitalistisch-faschistische von ab dem 3.10.1990) immer noch über eine Exilregierung verfügt und diese schon bald zurückkehren könnte.

Indiskretion oder Zeichen für die baldige Gründung des wahren Bielefelds? Reichsflugscheiben könnten schon bald über unseren Köpfen kreisen

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse Hawkings kommen zur Unzeit für die Yankee-Imperialisten und die CIA. Die Großloge von Kalifornien hatte zudem – nicht zuletzt durch Erzwingung der Absetzung von ALF – alles versucht, um die Aufmerksamkeit der Bevölkerung von diesem Thema wegzulenken.

Völlig neu ist die Erkenntnis bezüglich der Exilregierung ja nicht. Immerhin hatten GenossInnen und KameradInnen, die sich ihr sozialistisches Weltbild durch alle Wirrungen der veränderten gesellschaftlichen Produktionsprozesse hindurch erhalten hatten, schon mehrfach eingehend auf die Problematik der Illegitimität des kapitalistischen Molochs BRD hingewiesen – wobei einzig graduelle Auffassungsunterschiede zwischen den GenossInnen und den KameradInnen darüber bestanden, ob die staatliche Kontinuität des Großdeutschen Reiches oder der DDR die Grundlage für eine neue Ordnung nach Überwindung des bestehenden imperialistischen Systems bilden sollten.  

Unser AutorInnenkollektiv ließ vor diesem Hintergrund eine Demonstration kritischer ZeitgenossInnen gegen ein Machwerk aus der zionistischen Propagandafabrik aufhorchen, in deren Umfeld ein Flugblatt nur uns bekannter KameradInnen zur Verteilung kam, das folgenden Inhalt aufwies:

WARUM WIR DEMONSTRIEREN:

Angeblich wurde am sogenannten „14. Oktober“ 1955 von Jim Henson die Figur „Kermit der Frosch“ erfunden. Eine dreiste Propagandalüge der 1918/45 aufoktroyierten „alliierten“ Hetzpresse!
So haben die Siegermächte schon immer unsere DEUTSCHE Geschichte in ihrem Sinne verbogen und geknechtet.

WIR KLÄREN AUF!
Die Figur „Kermit der Frosch“ ist alles andere als eine amerikanische „Erfindung“,
vielmehr ein dreister Ideendiebstahl!
Bereits 1916, kurz vor seinem Atlantikflug, entwickelte der vaterlandsliebende Patriot, unser aller Idol Horst-Wingolf Würfelhorst, ein verkannter Pionier der frühen Raketenforschung eine Geheimwaffe gegen die Versailler Schundverträge und den unprovozierten Überfall auf die DEUTSCHEN Kolonien, einen Propellerhubtriebgeschossprojektilwerfergranatenabwehrzeppelin mit dem klangvollen Namen „KampfEnergieRasterManipulationsInstrumentenTransmitter“, kurz „KERMIT“. Dieser hätte für eine vielversprechende Strategieeffektwende im unprovozierten und blutigen Ausgang des PREUSSISCH-dänischen Grenzkrieges verursacht oder sogar herbeigeführt und geriet vorerst in Vergessenheit.
Nach dem Ende des Krieges kehrte der damals 15-jährige Navyoffizier, Hochgradfreimaurer und überzeugte Zionist Jim Henson hochdekoriert in seinem Minenräumschnellunterseeboot aus dem indischen Ozean mit den aus einem DEUTSCHEN Militärspähschrauber in späh Völkerrechtswidrig entwendeten Geheimdokumenten über die Operation KERMIT in seine ausländische „Heimat“ zurück. Dort nahm er telepathischen Kontakt zu seinen Freunden der bolschewistisch-außerirdischen Invasions-, Aggressions- und Dimensionsflotte vom Planetensystem Hugo XII im Andromedanebel auf und erhielt den Befehl,
aus Würfelhorsts Plänen ein auf Kinder anzuwendendes Erziehungssystem zur Unterwerfung des DEUTSCHEN Volkes unterworfen werden sollte. Die „Muppet-Show“ war geboren. Jeder, der nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, kann schon bei oberflächlicher Betrachtung erkennen, dass gerade die Figur „Kermit“ permanent unterschwellige Todesbotschaften und Hasstiraden im Sinne der US-zionistischen One World-Multikulti-Verschwörung, die nichts anderes im Sinne hat, als eines Tages das gesamte DEUTSCHE Volk zu willfährigen Sklavenrobotern nach Hugo XII zu exportieren.
Die einzige Chance der Menschheit, diese Katastrophe abzuwenden und die Verschwörung rückgängig zu machen, besteht darin, die in den Innereien der Erde ihrer Befreiung harrende 7. Wurzelrasse der Atlanten zu befreien und ihrem gerechten Schicksal zuzuführen.
Entschiedenes und pragmatisches Handeln ist angedacht!
Wir fordern:
Sofortige Kapitulation der unprovoziert versteckten dänischen Besatzungstruppen!
Sofortige Absetzung der geheimen französischen Besatzungsmacht im DEUTSCHEN Ruhrgebiet!
Ausländisches Wasser raus aus DEUTSCHEN Flüssen!

NATIONALPATRIOTISCHE ANGRIFFSOFFENSIVE (Liste 9)
– GERECHTIGKEIT IST WÄHLBAR!

V.i.S.d.P.: Hartmut F. Zwischenreuther, Am Soldatenfriedhof 88a-h, 21075 Hamburg

Zwar konnten aufmerksame GenossInnen im Rahmen ihrer Recherchen einige Ungenauigkeiten und Falschangaben im Text nachweisen. So hieß der genannte Patriot Horst Wingolf von Würfelhorst, anders als sein Bruder Horst-Walter, der seinen Namen aus Protest gegen den Putschversuch der Reaktion vom 20.Juli 1944 entadelte und nach dem Krieg in die kasachische Steppe floh.  

Symbol der Aggression imperialistischer Cowboys gegen die europäische Hochkultur und den deutschen Volxkörper: Angebliche "US-Erfindung" Kermit der Frosch

Noch verwirrender wird die ganze Angelegenheit, bedenkt man, dass sein anderer Bruder, Horst-Georg von Würfelhorst, im Kindesalter entführt wurde und sein Verbleib bis zum heutigen Tage ungeklärt ist. Gerüchte, wonach er von der späteren grauen Eminenz der SS, Erwin Raschel, verschleppt wurde, ließen sich weder bestätigen noch widerlegen.

Als Raschel 1956 in Bremen starb, fanden sich keine Hinweise mehr auf seine Verwicklung in den Entführungsfall. Es wird vermutet, dass dem pädophilen Raschel nach 1945 von den amerikanischen Imperialisten Straffreiheit zugesichert wurde, wenn dieser sich bereit erklärt, den mittlerweile von ihm im Sicherheitsdienst ausgebildeten Horst-Georg nach Langley versetzen zu lassen, von wo aus er daran arbeitete, Mechanismen zur Gedanken- und Bewusstseinskontrolle gegen das fortschrittliche und aufgeklärte Europa zu entwickeln. Zur Zeit des Kalten Krieges soll das Fernsehformat “Hallo Spencer”, das nachweislich die schulische Leistungsfähigkeit von Jugendlichen reduzierte, entwickelt haben, das CIA-Agenten in den ehemaligen Ostblock schmuggelten und das auch in Westuropa eingesetzt wurde.

Nach dem Tode Horst-Georg von Würfelhorsts hat seine Abteilung die Figuren “Spongebob” und “Bernd das Brot” entwickelt, um das Wiedererstarken des deutschen Volkskörpers zu unterminieren.

Einstweilen hatten es die Aliens jedoch geschafft, die Exilregierung, der neben dem Gröfaz auch noch Elvis Presley und Jim Morrison im Führungs-Triumvirat angehören, abzuschirmen und in eine geschützte Basis in der Antarktis zu verbringen, wo ihre Mitglieder nun zusammen Schach spielen und die Übernahme der Regierungsgeschäfte vorbereiten, die nach der Rückkehr mittels der Reichsflugscheiben und der Gründung des wahren Bielefeld als Reichshauptstadt zu den Klängen von “Riders on a storm” wiederaufgenommen werden.

Wie die versteckten Botschaften beim Rückwärtsspielen von Doors-Vinylplatten verraten, war Jim Morrison seit seiner Jugendzeit begeisterter Anhänger der NSDAP und durch die Bilder von den Fackelzügen im Rahmen des Nürnberger Reichsparteitages zum großen Hit “Light my fire” inspiriert worden. Die Erlöse aus den Verkäufen seiner Platten sowie derer von Elvis Presley sollte den Schattenhaushalt der Exilregierung finanzieren und eine erste finanzielle Basis für die Rückkehr schaffen.

Unklar blieb bislang, wieso einer der Protagonisten, Elvis Presley, 2002 noch einmal aus seinem Versteck trat, um mit “A little less conversation” als ältester noch lebender Sänger an die Spitze der Charts zu gelangen. Bislang war ein Shortfall im Etat der Exilregierung als Grund vermutet worden. Mittlerweile wird aber von Meinungsverschiedenheiten berichtet, die die künftige Ressortverteilung im Triumvirat betreffen. Oder aber, Elvis misstraut seinem Mitregenten, dem Gröfaz, weil er vermutet, dass dieser irgendwo noch einen eineiigen Zwilling versteckt hält.

Die Imperialisten scheinen das alles auf Grund geheimdienstlicher Quellen mitbekommen zu haben und planen jetzt ihrerseits, vollendete Tatsachen zu schaffen, wobei auch die HAARP-Erdbebenmaschine und die Chemtrails zum Einsatz kommen sollen. Zweifellos ist die vom Menschen gemachte Erderwärmung ein Versuch, die Exilregierung in der Antarktis auf Grund der Eisschmelze aufzuspüren. 

Die Zionisten streuen das Gerücht, zwischen Blondie und Jim Morrisons Hund "S.Hole" hätte es atmosphärische Störungen gegeben, woraufhin der Gröfaz S.Hole heimlich zu Wurst verarbeitet haben soll

Der Genosse Würstchenwolf hat sich auf Grund der sich überschlagenden Ereignisse genötigt gefühlt, seinerseits geheimdienstliche Informationen der Exilregierung in dosierter Form jetzt schon der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, um die Massen zu warnen. Wie man angesichts der dort enthüllten Bedrohung durch die Zionisten und die Yankees erkennen kann, hatte der Genosse Stalin richtig und vorausschauend gehandelt, als er sein Wissen um das Higgs-Teilchen und die Vollendung der String-Tanga-Theorie, welche endgültig alle christlich-jüdischen Schöpfungsmythen widerlegen kann, mit ins Grab genommen hat, um zu verhindern, dass dieses Wissen den Imperialisten in die Hände fällt.

Besondere Vorsicht ist geboten angesichts der neuen Geheimwaffe der Zionisten, der Retardierungs-Druckerschwärze, deren Wirkstoff – beim Umblättern antizionistischer Zeitungen über die Haut aufgenommen – zu einer schleichenden Abnahme des IQs von Zionismuskritikern bis weit unter Raumtemperatur führen soll. Es sollen schon Zigtausende Personen in diese heimtückischen Falle getappt sein.

Wir sollten jetzt nicht in Panik verfallen und genau auf die Botschaften achten, die seitens der Exilregierung über Hawkings, kreuz.net, den Würstchenwolf und natürlich unser AutorInnenkollektiv verbreitet werden.

Andererseits würde es die Arbeit der fortschrittlichen Kräfte ungemein stützen, wenn in Neuschwabenland nach Vorbild des Big-Brother-Containers ein Kamerasystem installiert würde, das nur den Eingeweihten zugänglich ist und ihnen die Möglichkeit geben würde, das Handeln der Exilregierung besser nachzuvollziehen.

Wir bleiben aber jedenfalls am Ball…

About these ads