Lexikon des wahren Sozialismus: A

Posted on Mai 3, 2011 von

4


Adel, der: parasitär lebendes Kollektiv notorisch inzüchtiger Fallbeilflüchtlinge; vertilgt ungleich mehr kostbare Ressourcen als das ungleich zahlenstärkere Proletariat und nützt dabei der Gesellschaft in keiner Weise; eignet sich jedoch aufgrund seiner pathologischen Anhäufung und Hortung von Privatvermögen als Kapitalbezugsquelle der kommenden sozialistischen Einheitsregierung und ist am Leben zu erhalten, so lange diese Eignung besteht.

Afghanistan: bis zur Katastrophe von 1989 sozialistischer Bruderstaat unter der wohlwollenden Aufsicht der UdSSR, ab 1992 islamofaschistischer Unrechtsstaat unter den reaktionären, vom US-Imperialismus gezüchteten Mudschaheddin, nach langem und zähem Kampf fortschrittlicher muslimischer Friedensaktivist_Innen (“Taliban”) gegen die Handlanger_Innen des US-Imperialismus ab 1996 freie islamische Republik; 2001 von den imperialistischen USA unter dem verlogenen Vorwand heimtückisch überfallen, das “Attentat” vom 11.09.2001 (das in Wahrheit eine kontrollierte Sprengung war, geplant und befohlen von einflussreichen neokonservativ-zionistischen Kriegstreibern) sei von der (in Wahrheit nicht existenten) Terrorgruppe “al-Qaida” auf Geheiß ihres (imaginären) Führers “Osama bin Laden” durchgeführt worden; leidet seither unter brutaler, repressiver Besatzung und systematischer Ressourcenausbeutung durch ein internationales Mordbuben- und -mädelkollektiv in Uniform, das auf Geheiß der NATO agiert.

Agitation, die: Anstrengung auf dem Weg zum Sozialismus, wobei die Tat im Vordergrund steht; aktive Unterstützer_Innenwerbung durch tätliche Überzeugung; oberstes Recht und oberste Pflicht aller Sozialist_Innen; Agitation erfolgt auf solidarischer Basis, d.h. unentgeltlich und ohne Rücksicht auf ohnehin bürgerlich-reaktionäre “Wochenenden” und “Feiertage”, und umfasst u.a. Verteilung von Infomaterial, Tür-zu-Tür-Werbung, Präventivschläge aller Art gegen Faschist_Innen aller Art und die Einübung politisch korrekten Stuhlgangs auf Unisex-Toiletten.

Ahmadinedschad, Mahmud: Präsident der Islamischen Republik Iran; mutiger und beharrlicher Vorkämpfer gegen Imperialismus und Zionismus; ist als einziger Machthaber des Nahen Ostens, Europas und Nordamerikas ein lupenreiner Demokrat, steht aber auf den Todeslisten der grausamsten Potentaten der Welt und muss sich gelegentlich zu maßvollen Terrorabwehrmaßnahmen durchringen; Ahmadinedschads Hoffnung und Zuversicht vermittelnde Einschätzung, Gott höchstselbst werde sich bald erbarmen, einer Tilgung des zionistischen Regimes vom Angesicht der Erde seinen Segen zu geben, wird regelmäßig von zionistischen Gräuelpropagandisten zur verlogenen Unterstellung verdreht, Ahmadinedschad wolle das zionistische Gebilde vom Angesicht der Erde tilgen.

Al-Qaida: Sündenbock aus der zionistisch-imperialistischen Mythologie, ersonnen, um den verbrecherischen Überfall auf Afghanistan eine Scheinlegitimation zu verleihen; am 02.05.2011 vermeldete die Systempresse, der Führer jener imaginären Organisation sei zur Strecke gebracht und umgehend auf See bestattet worden, und sorgte damit für ein kurzfristiges Aufflackern des Glaubens an den Mythos “al-Qaida”; wie jedoch Augenzeug_Innen Sekunden vor ihrer brutalen und verbrecherischen Hinrichtung durch US-amerikanische Miliz_Innen via Mobiltelefon bestätigen konnten, wurde tatsächlich kein Mann namens “Osama bin Laden” bestattet, sondern nur ein mit obszönen Symbolen bekritzeltes Spanferkel ins Meer geworfen.

Antideutsche Gesinnung, die: irrsinnige, reaktionäre und kriegstreiberische Überzeugung, die systematische Vernichtung von sechs Millionen Jüdinnen und Juden durch eine von der internationalen Hochfinanz installierte deutsche Marionettenregierung zwischen 1939 und 1945 rechtfertige ein grundsätzliches Misstrauen in die tradierten Werte des deutschen Volkes, hetzerische Kritik an Antiimperialismus im allgemeinen und Befreiungsnationalismus im speziellen und zu allem Überfluss auch noch Solidarität mit dem zionistischen Kriegsverbrecherkollektiv, das sich plündernd und mordend im angestammten Lebensraum des stolzen und gesunden palästinensischen Volkes breitmacht. Träger_Innen dieser Gesinnung sind als Schädlinge zu betrachten, müssen jedoch bis auf weiteres geduldet werden, da hinter ihnen der skrupelloseste aller Geheimdienste steht: der Mossad.

Antifaschismus, der: demokratische und fortschrittliche Weltanschauung, wonach Faschismus nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt sei, sondern ein Verbrechen darstelle, das konsequent mit dem Entzug bestimmter Freiheitsrechte geahndet werden müsse, wo immer es auftrete; wahre Sozialist_Innen erkennen darin zurecht eine unbedingte Notwendigkeit; so lange es staatliche Institutionen gibt, die faschistische Elemente aufweisen, sind wahre Sozialist_Innen gelegentlich dazu gezwungen, legislativ, exekutiv und judikativ zugleich tätig zu werden.

Antiimperialismus, der: heldenhafter Kampf nach Freiheit und Selbstbestimmung strebender Völker und ihrer Unterstützer_Innen gegen räuberische und faschistische Invasor_Innen oder Besatzer_Innen in aller Regel US-amerikanischer oder jüdisch-zionistischer Herkunft und kapitalistischer Gesinnung; wahre Sozialist_Innen unterstützen diesen Kampf mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln.

Antisemitismus, der: vernichtender Hass auf Jüdinnen und Juden; ursprünglich der Versuch einer von der internationalen Hochfinanz installierten deutschen Marionettenregierung, sämtliche Jüdinnen und Juden der Welt mittels Zyklon B auszurotten; seit 1945 nicht mehr existent und nurmehr als Totschlagargument gegen Kritiker_Innen jüdischer Arroganz und/oder zionistischer Blutrünstigkeit gebräuchlich.

Antispeziesismus, der: Kampf gegen den Speziesismus, ein brandgefährliches, Jahrtausende altes Ressentiment, wonach die Spezies eines Lebewesens dessen Rechte beeinflusse, ein Ressentiment, das zu unvorstellbaren Exzessen geführt hat, wobei den bisherigen Gipfel der Grausamkeit die kaltblütige, industrialisierte Vernichtung unzähliger Milliarden von Hühnern und Hähnen, Kühen, Ochsen und Stieren, Säuen und Ebern in eigens dafür eingerichteten Vernichtungslagern darstellt, die noch heute ungehindert geschieht; Billionen in Staubsaugerbeuteln erstickter Hausspinnen, Trilliarden im Wahnsinn dahingeschlachteter Stubenfliegen und eine schier unvorstellbare Zahl bestialisch niedergemetzelter, vorab als “Krankheitserreger” diffamierter Bakterien vervollständigen das Pandämonium speziesistischer Bösartigkeit noch lange nicht und fordern alle verantwortungsbewussten Menschen, also uns Sozialist_Innen, zwingend dazu heraus, mit aller uns zur Verfügung stehenden Macht den Speziesismus in all seinen Erscheinungsformen zu bekämpfen.

Antizionismus, der: wichtigste Lehre aus dem Zweiten Weltkrieg; Erkenntnis, dass es keinem Volk der Welt zugemutet werden kann, unter jüdischer Vorherrschaft zu leben, und dass, so eine jüdische Vorherrschaft bereits besteht, jedes Mittel recht ist, diese zu beenden; aktuell vor allem Solidarität mit dem verzweifelten Kampf der Palästinenser_Innen um ihren angestammten Lebensraum; wird von zionistischen Hetzer_Innen gewöhnlich mit Antisemitismus gleichgesetzt, jedoch straft eine Minderheit vernünftiger, also antizionistischer Jüdinnen und Juden diese Hetzer_Innen Lügen, denn es ist hinlänglich bekannt, dass Jüdinnen und Juden keine Jüdinnen- und Judenhasser_Innen sein können.

Arbeit, die: aller Menschen Lebenszweck; jede Tat oder Unterlassung, die dazu geeignet ist, dem/der Arbeitenden Freude zu bereiten; dem/der Arbeitenden bereitet alles Freude, was dem Kollektiv nützt; was dem Kollektiv nicht nützt, ist keine Arbeit; wer dem Kollektiv nicht nützt, beraubt sich selbst seines Lebenszwecks und somit in letzter Konsequenz seines Lebens.

Asylrecht, das: ist in seiner derzeitigen Form faschistisch, da es Asylsuchende ausgrenzt, die in ihren Herkunftsländern keiner Verfolgung ausgesetzt sind, und wird selbst in dieser Form noch missachtet; dennoch ist eine Entschärfung derzeit nicht angemessen, denn das deutsche Asylrecht bedarf keiner Reformen, sondern einer radikalen Änderung; ein Asylrecht nach sozialistischen Maßstäben muss das Grundrecht ausnahmslos aller Bürger_Innen der Welt beinhalten, jeder Zeit ohne Angabe von Gründen nach Deutschland einzuwandern und hier umgehend, unbegrenzt und ohne jegliche Verpflichtungen volle Sozialleistungen zu beziehen; an diesem Ziel muss bedingungslos festgehalten werden und jeder Versuch, mittels halbgarer Reformen ein paar ohnehin illegale afrikanische Flüchtlinge vor dem Tod auf See zu bewahren, ist als Anbiederung an die herrschenden sozialfaschistisch-neoliberalen Verhältnisse und als Verrat an einem der wichtigsten unserer sozialistischen Ideale schärfstens zurückzuweisen.

Augenschein, der: trügerische Wahrnehmung, die meist das Gegenteil der Realität darstellt; so wie die Erde nicht flach ist, sondern kartoffelförmig, so ist das, was unser faschistischer Staat als Freiheit und Demokratie erscheinen lässt, in Wahrheit Knechtschaft und Tyrannei, und das, was unsere faschistische Geschichtsschreibung als Knechtschaft und Tyrannei diffamiert, in Wahrheit der demokratische Wille des freien Volkes; wahre Demokratie kann nicht bestehen ohne die kompromisslose Ausmerzung ihrer Feinde; wahre Freiheit kann nur gewährleistet werden, wenn ihr Missbrauch mit aller Macht unterbunden wird; wahre Sozialist_Innen haben gelernt, dem Augenschein nicht zu trauen, sondern von vornherein davon auszugehen, dass das Gegenteil wahr ist.

(an dieser stelle seien alle lesenden genoss_Innen dazu aufgerufen, fehlende begriffe zu ergänzen)

About these ads
Mit Tag(s) versehen: , ,