Browsing Archives of Author »Feliks Dzerzhinsky«

Der Berlin-Brandenburger Flughafen muss Weltkulturerbe werden – jetzt!

Juli 5, 2014

4

Arbeitsplätze schaffen und erhalten, das ist das Gebot der Stunde!!! Im Kapitalismus verdrängt, auf ewiger Jagd nach Profit und noch mehr Profit, ein Betrieb den andern. Während die Kapitalisten als Klasse gegen die Klasse der Arbeitenden stehen, deren Mehrwert sie aussaugen, so sind sie dennoch im Tagesgeschäft untereinander ihre grössten Feinde. Dieses nennt man Konkurrenz. Die bürgerlichen […]

Treu bis in den Tod – Schirrmacher bekämpft das Methusalem-Komplott

Juni 15, 2014

8

Frank Schirrmacher ist tot. Obwohl den bourgeoisen Medien nicht über den Weg zu trauen ist, stellen wir betroffen fest, daß auch die zuverlässige linke Kampfpresse den Tod bestätigt. Dann, Genossen, müssen wir der Nachricht vertrauen. Natürlich sind die Kapitalisten zu pietätlos, einen der ihren einzubalsamieren, wie dies den Vorkämpfern sozialer Gerechtigkeit gebührt. Wer war Frank […]

Genug geschwiegen: Was gesagt werden muss

Mai 15, 2014

4

Das AutorInnenteam von Bluthilde hat ja bekanntlich eine schöpferische Arbeitspause eingelegt. Von Benghazi bis Nigeria unermüdlich im Einsatz, waren die InvestigativjournalistInnen des Bluthilde-Teams lange unabkömmlich. Nun aber ruft der Kampf an der Heimatfront. Es gilt, die Ernährung breiter Schichten der arbeitenden Bevölkerung zu sichern und gegen Diversanten zu verteidigen! Gesunde Nahrung ist die Grundlage der […]

Was noch gesagt werden muss …

April 11, 2012

6

Ein gewisser Günter Grass, der einmal aus Verzweiflung über Graham Greenes frühen Tod den ansonsten unzustellbaren Literaturnobelpreis für sein Werk Der Blechsammler, das dem heldenmütigen Dualen System ein Denkmal setzte, erhalten haben soll, hat in der Südschlesischen Zeitung ein Pamphlet veröffentlicht, das dort wegen des der allfälligen Kriegsvorbereitungen wegen notwendigen Papiermangels nicht vollständig abgedruckt werden […]

Atomkraft zügig ausbauen – Jetzt erst recht!

März 29, 2011

14

In Fukushima/Japan ist geschehen, was nur ungefähr einmal in einer Million Jahren geschehen kann, wie ernstzunehmende Berechnungen unwiderleglich ergeben. Die Richtigkeit dieser Berechnungen wird nicht und wurde auch noch nie ernsthaft bestritten. Da diese Katastrophe in Japan nun gleich sechs Mal eingetreten ist, kann sie nach menschlichem Ermessen nun sechs Millionen Jahre lang nicht mehr […]

Sensibler Umgang mit Technik – ein marxistisches Gebot der Stunde

März 22, 2011

6

Viele nehmen die aufgebauschten Ereignisse in Japan zum Anlaß, grundsätzliche Zweifel an der Technik anzumelden. Andere streiten darüber, ob bestimmte Techniken gefährlicher seien denn andere. Das ist, Genossinnen und Genossen, vom Standpunkte des Marxismus-Leninismus und des dialektischen Materialismus natürlich Unsinn.

Fukushima: Wo Technik und Biologie den neuen Menschen schaffen!

März 18, 2011

2

Reaktionäre Kreise verstärken ihre Anstrengungen, die friedliche Nutzung der Atomkraft zu diskreditieren. Die imperialistischen Vereinigten Staaten entsenden Flugzeugträger, um das friedliebende Japan (so es denn existiert, wie wir heute wissen, war ja auch Pearl Harbor inszeniert) daran zu hindern, ihre Bevölkerung rassisch aufzunorden.

Atomkraft und Sozialismus – eine Stellungnahme vom dialektisch-materialistischen Standpunkte aus

März 17, 2011

7

Ist Atomkraft an sich schädlich? In den letzten Tagen werden in den reaktionären Medien reisserische Berichte lanciert, die unter der verunsicherten Vorhut der Arbeiterklasse Zweifel und Unsicherheit säen sollen. Zweifel und Unsicherheit sind der Tod der revolutionären Bewegung, Genossinnen und Genossen!

Heute vor 53 Jahren: Militärgeschichtliches Institut der DDR gegründet

März 15, 2011

3

Wie jeder aus seinen FDJ-Schulungsunterlagen weiss (jedenfalls wenn ihm die Gnade der recht zeitigen Geburt auf der richtigen Seite des antifaschistischen Schutzwalls zuteil wurde), wurde die Deutsche Demogradsche Republik vom fortschrittlichsten, friedliebenden Teil des Deutschen Volkes, unterstützt von einigen besonders friedliebenden Genossinnen und Genossen aus der Roten Armee der Siegreichen Sowjetunion gegründet. Das Bevölkerungsverhältnis zwischen […]

Gendergerechte Sprache und Verhalten unerbittlich durchsetzen!

März 13, 2011

7

Eines der grössten ungelösten Defizite gesellschaftlichen Vollzugs ist der geschlechtspezifische Sprachgebrauch und die daraus folgenden Diskriminierungen, die den Fortschritt hin zum Kommunismus hinauszögern. Einige der wichtigsten negativen Folgen wollen wir hier beim Namen nennen und aufzeigen, was dagegen getan werden könnte.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 74 Followern an