Browsing All Posts filed under »enthüllungsjournalismus«

Berlin-Brandenburger Flughafen-Nachrichten: Geheimschutz verbessert!

Oktober 21, 2014 von

0

Endlich ist es soweit: Der Bundesnachrichtendienst ist nicht nur von München nach Berlin umgezogen, er hat nun auch erstmals seine Arbeit aufgenommen. Ein erstes greifbares Ergebnis ist auch schon zu erkennen: der verbesserte Geheimschutz rund um den Berlin-Brandenburger Flughafen. Drangen früher in unregelmässigen Abständen immer wieder neue Eröffnungstermine an die Öffentlichkeit, so ist es nun […]

Der Berlin-Brandenburger Flughafen muss Weltkulturerbe werden – jetzt!

Juli 5, 2014 von

7

Arbeitsplätze schaffen und erhalten, das ist das Gebot der Stunde!!! Im Kapitalismus verdrängt, auf ewiger Jagd nach Profit und noch mehr Profit, ein Betrieb den andern. Während die Kapitalisten als Klasse gegen die Klasse der Arbeitenden stehen, deren Mehrwert sie aussaugen, so sind sie dennoch im Tagesgeschäft untereinander ihre grössten Feinde. Dieses nennt man Konkurrenz. Die bürgerlichen […]

Treu bis in den Tod – Schirrmacher bekämpft das Methusalem-Komplott

Juni 15, 2014 von

8

Frank Schirrmacher ist tot. Obwohl den bourgeoisen Medien nicht über den Weg zu trauen ist, stellen wir betroffen fest, daß auch die zuverlässige linke Kampfpresse den Tod bestätigt. Dann, Genossen, müssen wir der Nachricht vertrauen. Natürlich sind die Kapitalisten zu pietätlos, einen der ihren einzubalsamieren, wie dies den Vorkämpfern sozialer Gerechtigkeit gebührt. Wer war Frank […]

Genug geschwiegen: Was gesagt werden muss

Mai 15, 2014 von

4

Das AutorInnenteam von Bluthilde hat ja bekanntlich eine schöpferische Arbeitspause eingelegt. Von Benghazi bis Nigeria unermüdlich im Einsatz, waren die InvestigativjournalistInnen des Bluthilde-Teams lange unabkömmlich. Nun aber ruft der Kampf an der Heimatfront. Es gilt, die Ernährung breiter Schichten der arbeitenden Bevölkerung zu sichern und gegen Diversanten zu verteidigen! Gesunde Nahrung ist die Grundlage der […]

Was noch gesagt werden muss …

April 11, 2012 von

6

Ein gewisser Günter Grass, der einmal aus Verzweiflung über Graham Greenes frühen Tod den ansonsten unzustellbaren Literaturnobelpreis für sein Werk Der Blechsammler, das dem heldenmütigen Dualen System ein Denkmal setzte, erhalten haben soll, hat in der Südschlesischen Zeitung ein Pamphlet veröffentlicht, das dort wegen des der allfälligen Kriegsvorbereitungen wegen notwendigen Papiermangels nicht vollständig abgedruckt werden […]

Pünktlich zu Pessach: Philosemitismus erreicht Allzeithoch!

April 8, 2012 von

0

Nachdem VolksGenosse Günter Grass „mit letzter Tinte“ sein politisches Testament gemacht und sich danach in seiner Wolfsschanze seinem Einfamilienhaus, der Grass-Schanze (in Behlendorf bei Lübeck, fünf Straßen und eine Telefonzelle) zur Wiederauferstehung aufgebahrt verrammelt und verriegelt hat, entfaltet sich das Spektakel des deutschen Philosemitismus in der Pracht seiner Sumpfblüte, begleitet vom zufriedenen Gackern des Rechtspopulisten […]

Zionistische Agitation im Kostüm des Antizionismus – widerlich!

März 29, 2012 von

6

Es gibt Töchter, die müssten ihren Eltern peinlich sein. Und dann gibt es Evelyn Hecht-Galinski. Wieder ist es unsere fröhliche Pflicht als Autor_innenkolektiv „Hilde Benjamin“ sowie als Speerspitze der deutschen Revolution und in Sachen proletarischer Bewusstseinsbildung (usw. usw.) auf einen bislang vernachlässigten, also unter den Teppich der zionistischen Lügenpropaganda und imperialistischen Schweigespirale gekehrten Tatbestand hinzuweisen: […]

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 75 Followern an