noch was in kollektiver sache

Posted on Februar 10, 2010 von

0


das autorinnenkollektiv dr. hilde benjamin teilt mit, dass sich die bekanntgabe der preisträger zu den „köpfen des proleten 2009“ noch ein paar tage verzögern wird. dies liegt nicht etwa daran, dass unsere solidarität mit dem genossen arno dübel, dem helden des kampfes gegen fremdbestimmte arbeit, so weit gehen würde, dass wir selbst den griff zur fernbedienung jenem zur tastatur vorziehen. wir haben aber schlichtweg noch nicht genügend zeit und muße, um den geehrten eine passende laudatio zu schreiben. darüber hinaus muss auch zeit für die sozialistische grundlagenarbeit und das gruppendenken bleiben, wie es zurzeit im jesuiten-thread praktiziert wird.

was außerdem nicht unerwähnt bleiben darf, ist der schwere schlag gegen die imperialistischen lakaien des monopolkapitals und die knechte des weltzionismus, der dem bluthilde-blog auf dem vom bürgerlichen klassenstandpunkt gekennzeichneten yucca-tree-blog gelungen ist. dass selbst dort im herrschaftsbereich des durch den kapitalismus entfremdeten bewusstseins die plattform unseres kollektivs als „perle“ und als eines von „125 traumhaften deutschen blogs“ gewürdigt wird, zeigt, dass der aufbau des sozialismus im cyberspace unaufhaltsam voranschreitet und – sollte sich die transformation des gesellschaftlichen produktionsprozesses in diesem tempo fortsetzen – der bürgerliche klassenfeind bald in schutt und asche zusammensinken wird. diese würdigung des bluthilde-blogs ist also ein großer erfolg für die gesamte arbeiterklasse und alle werktätigen in stadt und land!

und: „niemand hat hier die absicht, eine firewall zu errichten“, um die antifaschistische ordnung hier auf unserer demokratischen insel in den weiten des internets vor dem zugriff der reaktion zu schützen…