feiges attentat nun auf genossin jessica jordan!

Posted on März 20, 2010 von

5


Trotz aller feiger anschläge: Der arm des kapitalismus reicht nicht, genossin jessica jordan in den sumpf seiner verbrechen zu ziehen! Die reichen können ihr nicht das wasser reichen! Das macht die genossin sowieso besser selbst, da es sonst den armen bis zum hals steht. Oder reicht.

In kurzer folge nach genossin margot honecker wurde auch auf genossin Jessica Jordan, die sich laut redglobe.de als kandidatin der bewegung zum sozialismus, zu der auch genosse evo morales gehört, für das amt der gouverneurin des departements beni bewirbt, ein feiger politisch motivierter mordanschlag von konservativen agenten verübt, wie hier letzte woche bekanntgemacht wurde. Zum glück ist nur sachschaden entstanden. Die vereinigung „grüner oliven“ hat die untersuchung aufgenommen, weil die polizei nichts taugt. Auch „unabhängige“ medien taugen nichts, weil sie die meldung von dem anschlag nicht bestätigt haben. Klar ist jedenfalls, dass der politische gegner dahinter steckt. Genossin jordan, die schon einmal eine wahl gewonnen hatte, nämlich die zur miss bolivien, ist sehr beliebt in ihrem wahlkreis und macht deswegen die herrschende korrupte clique aus konservativen und neoliberalen vasallenpolitikern des großkapitals sehr nervös. Da ist es kein wunder, daß sie auch vor anschlägen nicht zurückschrecken, um diese symbolfigur des neuen, sozialen, schönen, fortschrittlichen und jugendlichen boliviens aus dem weg zu räumen.

Denn die objektive schönheit der genossin macht eines deutlich: Der kapitalismus ist dumm und überholt, das ist wissenschaftlich einwandfrei bewiesen. Die genossInnen vom spiegel berichten nämlich, dass laut dem fortschrittlichen wissenschaftler satoshi kanazawa, bekannt durch vorbildliche emanzipation von neoliberaler bedenkenträgerei beim umgang mit statistiken, konservative dümmer als sozialisten sind. Konservative verdienen aber mehr, womit bewiesen ist, dass geld verdienen dumm ist.

Hat auch bei den unterdrückten bergarbeiterInnen der verstaatlichen bergbauindustrie boliviens hohes ansehen: gouverneurskandidatin genossin jessica jordan, hier auf montage. Oder, wie man auf französisch sagt: Elle travaille à sa carrière.

Die konservativen politiker buckeln vor dem großkapital. Genossin jessica jordans hohlkreuz hält dagegen!

Eine plumpe fälschung in dem zusammenhang ist diese studie von korrupten us-amerikanischen „forschern“, die zwar die wahrheit nicht leugnet, dass schöne menschen intelligenter sind (also genossin jordan sozialistisch ist), aber behauptet, sie würden mehr geld verdienen. Das kann natürlich nicht sein, denn das hieße, kapitalisten seien schön, obwohl das ja nur genossin jordan ist.

Wie armselig sieht jedenfalls die erzkonservative schreckschraube, berufsheuchlerin und dummbratze sarah palin gegen genossin jordan aus! Sie, die nur drittplazierte eines schönheitswettbewerbes im unterkühlten yankee-annex alaska war, ist als weniger schöne automatisch ärmer dümmer, was ja ihrer dummen politischen einstellung entspricht.

phallokratisches symbol zum stimmenfang: airbus-tankflugzeug

Ebenso dumm und erfolglos ist ihr früherer präsidentschaftskandidat, der vietnam-aggressor john mccain. Er hatte mehrfach gegen arbeitsplätze für vom kapitalismus ihres landes schwer gebeutelte amerikanerInnen und für die grausame globalisierung gekämpft, indem er auf eine neuausschreibung des auftrages der USAF für tankflugzeuge gedrungen hatte, die auch airbus-northrop-grumman und nicht nur boeing berücksichtigen sollte. Doch nun hat sich auch dank genosse obama, dem tröster der tatenlosen, endlich der frieden durchgesetzt. Dem ehemaligen marineflieger mccain ging es nämlich nur um die imperialistische schlagkraft der us-luftwaffe durch reichweitengesteigerte airbus-tankflugzeuge und die stimmen von männlichen macho-wählern, die durch das phallussymbol des tankrüssels der flugzeuge (ähnlich den minaretten) zu einer stimme für mccain bewegt werden sollten. Den fortschrittlichen politikern der usa geht es hingegen um die soziale sicherung von arbeitsplätzen und den frieden. Da wäre der neubau eines airbus-werkes in den usa kontraproduktiv, aus dem anschließend tankflugzeuge mit grosser reichweite und kapazität kommen.

Für die brd ist diese politische entscheidung sehr gut, denn das grosse problem deutschlands sind bekanntlich seine rüstungsexporte. So werden unzählige palästinenserInnen im westjordanland durch die von deutschland gelieferten u-boote des zionistenstaates israel unterdrückt. Deutsche trainingshubschrauber für japan bedrohen das friedliche atomwaffenland nordkorea. Die dingo-transportfahrzeuge für luxemburg programmieren den nächsten angriffskrieg des fürstentums gegen seine nachbarländer. Die waffenlieferungen an pakistan (59 schwergewichtstorpedos) werden mit sicherheit nach afghanistan durchsickern und dort zur unterdrückung der zivilbevölkerung seitens der taliban benutzt werden. Und zuletzt geht von den u-botten und den  Luft-luft-raketen für südafrika, die eine zwischenlösung bis zur südafrikanischen eigenentwicklung sind, eine grosse gefahr für die zivilbevölkerung simbabwes (gemeint ist robert mugabe) aus.

Advertisements
Posted in: sexismus