What the heck is EHEC?

Posted on Mai 28, 2011 von

12


duennschiss

Mittlerweile ist es nicht nur die gesamte Republik, sondern sind es auch weite Teile der europäischen Nachbarstaaten, die bereits seit Wochenbeginn im wahrsten Sinne des Wortes in der Scheiße sitzen.

Und wer nicht zur Gurkentruppe des regressiven Kleinbürgertums gehören möchte, sondern ein wackerer Bannerträger der kritischen Intelligenz ist, wird sich keinesfalls mit der Erklärung begnügen, ein Bisschen Gemüse hätte sich selbstständig gemacht und legt nun den halben Kontinent lahm.

Deshalb sind auch wir der Meinung, dass diese und andere herkömmliche Erklärungsversuche buchstäblich fürn Arsch sind. Wenn sich mit einem Mal nachhaltige, naturbelassen angebaute Rohkost im Zwielicht befindet, während amerikanisierte, Burger-King-affine Fat-Pride-Exponenten der biologisch-dynamischen Avantgarde höhnisch den Stinkefinger entgegenrecken, dann stellt sich unweigerlich die Frage, wem diese Entwicklung nützt.

Wir gehen davon aus, dass es sich beim EHEC-Erreger um einen gezielten biologischen Angriff handelte, um ein von CIA, Mossad und skrupellosen Wirtschaftslobbyisten eingeschlepptes Virus, das Unruhe unter den Massen stiften soll, um ökologisches Bewusstsein zu diskreditieren.

Gerade jetzt, da die Partei der kritischen Intelligenz einen Triumph nach dem anderen feiert, da sie allen anderen Parteien ihre Agenda aufgezwungen hat und sich auch die Kirchen in die ökologische Einheitsfront der moralischen Eliten des Landes eingereiht haben, käme eine False Flag Attack der Hintergrundmacht der Konzerne gerade recht.

In einer Zeit, da die Lobbyisten merken, dass Hunderttausende aufrechte Deutsche gegen die Atomkraft auf die Straße gehen, weil ihr Wille zur Rettung des Planeten und damit zur konsequenten Nordkoreanisierung der westlichen Staatengemeinschaft größer ist als ihre Angst, von den Schergen der Großkapitalisten zusammengeknüppelt zu werden, kennen die Herrschenden keine Skrupel mehr.

Eine Regierung unter der Führung der Partei der kritischen Intelligenz in einem moralisch bis zur totalen Mobilmachungsstärke aufgerüsteten Deutschland: Das wäre für die Yankees und Zionisten eine ähnliche Provokation wie zu Zeit des Kalten Krieges eine Regierungsbeteiligung der Partei der Arbeiterklasse in Italien.

Und deshalb käme eine Neuauflage der Strategie der Spannung gerade zur rechten Zeit. Es ist davon auszugehen, dass es den imperialistischen Geheimdiensten unter Nutzung alter Gladio-Strukturen gelungen ist, mithilfe konterrevolutionärer Helfershelfer rund um die Yankeebüttel Sarkozy, Orban und Berlusconi, vor allem aber auch mithilfe reaktionärer Kräfte in Spanien, einen gut koordinierten Angriff auf die europäische und vor allem die deutsche Ökologiebewegung durchzuführen.

Kein Wunder, dass der Ausbruch der EHEC-Epidemie umgehend zu unwissenschaftlicher Hetze gegen Mutter Erde auf den einschlägigen Einpeitscherseiten führt. 

Dass der Plan, Europa als fortschrittlichen, ökologisch sensiblen Kontinent biologisch anzugreifen, in den USA reifte und alles von dort gesteuert wurde, zeigt ein publik gewordenes Ereignis aus Portland, Oregon vom letzten Monat. Ein Postmitarbeiter, an dem der Erreger getestet wurde, war von einem Hausbesitzer in dessen Garten fotografiert worden, als er gerade seinen Geschäften nachging.

In brutalen Ausbeuterkapitalistenländern wie den USA führen solche Verhaltensweisen üblicherweise zur Entlassung. Da die Urheber des EHEC-Angriffes auf Europa jedoch fürchteten, es könnte in Folge eines Prozesses ihr schändlicher Plan publik werden, beeinflussten sie diesen in einer Richtung, die dem Opfer seine Weiterarbeit ermöglichte – wofür sie taktisch klug gleich den Gewerkschaften die Schuld gaben.

Die Imperialisten haben jedoch nicht damit gerechnet, dass sich die fortschrittlichen Kräfte in unserem Lande und in Europa nicht verscheißern lassen würden.