Socialists for Ron Paul!

Posted on August 20, 2011 von

9



Die letzten Tage und Wochen brachten nicht unbedingt positive Neuigkeiten für den progressiven Gedanken im Stronghold Nr. 1 des globalen Kapitalismus. Der Messias a.D. im Weißen Haus, der die aufgeklärten, klassenbewussten und ihrer Zeit voraus denkenden Kräfte ohnehin schon durch den Haushaltskompromiss und die Liquidierung des 5-fachen Ehemannes und 23-fachen Familienvaters vom Hindukusch genug getriezt hatte, sinkt auf Popularitätswerte ab, die fast an jene der DDR-Führung im Herbst 1989 erinnern.

Und zu allem Überfluss präsentieren die Handlanger der am meisten reaktionären und am meisten imperialistischen Kräfte des internationalen Finanzkapitals, die Republikaner, mit Rick Perry auch noch einen Gegenkandidaten, der von vielen Beobachtern jetzt schon als künftiger Two-Term-Präsident gehandelt wird.

So sehr der tägliche Drei-Minuten-Hass auf Sarah Palin, das Schimpfen auf die Tea Party zu liebgewonnenen Ritualen wurden: Langsam wird es wirklich ernst und die fortschrittliche Welt muss begreifen, dass sie der texanischen Dampfwalze mehr entgegen setzen muss als bloß Empörung und Betroffenheit.

Guckst Du weiter hier

Advertisements