Browsing All posts tagged under »anti twilight«

Woodstock auf Ameland: Jugendliche nicht kriminalisieren!

Juli 21, 2010 von

8

Wie wichtig es ist, dass die Partei als revolutionäre Avantgarde der Arbeiterklasse nicht nur die führende Rolle im Staat, sondern auch die umfassende Deutungshoheit in Gesellschaft und Medien innehat, zeigt die aktuelle Aufgeregtheit in manchen Publikationen, denen die selbstständige Einnahme des richtigen Klassenstandpunktes offenkundig noch Probleme bereitet, im Bezug auf die kürzlichen Ereignisse in Ameland. […]

Deine Steuergelder bei der Arbeit 3

Mai 20, 2010 von

22

Die Haushalte klagen darüber, dass allenthalben der Gürtel enger geschnallt werden müsse. Die Bundesregierung hat kein Geld für Steuererleichterungen. Die gesetzlichen Krankenversicherungen erheben Zusatzbeiträge, Versicherte der PKV klagen über Beitragsanpassungen. Umso schöner ist es, zu wissen, wie verantwortungsvoll das Bundesgesundheitsministerium mit dem Geld umgeht und wofür unter anderem Steuermittel im Gesundheitswesen eingesetzt werden. Neben fortschrittlichen […]

Bluthildes Direktiven 5 – „Kampf gegen Rechts“

Mai 10, 2010 von

12

„Der Faschismus ist eine Kampforganisation der Bourgeoisie, die sich auf die aktive Unterstützung der Sozialdemokratie stützt. Die Sozialdemokratie ist objektiv der gemäßigte Flügel des Faschismus. […] Diese Organisationen schließen einander nicht aus, sondern ergänzen einander. Das sind keine Antipoden, sondern Zwillingsbrüder.“ (J.W.Dschugaschwili, 1924)

Klassenkampf in den USA ist Eliten-Sache!

Mai 5, 2010 von

8

Wie unsere LeserInnen längst wissen, stellen die USA neben Israel die größte Gefahr für Frieden, Verteilungsgerechtigkeit und das Klima auf unserem Planeten dar. Eine unheilige Allianz aus Kapitalisten, Zionisten, Militärs, Farmern, frustrierten Kleinbürgern, die sich an Religion, Waffen und Nascar-Rennen festhalten sowie Twilight-Autoren und Countrymusikern überzieht die Erde mit Krieg und Ausbeutung. Lediglich unter KünstlerInnen und […]

Qualitätsjournalismus: Schutzalter im Vatikan

April 28, 2010 von

9

Wie es aussieht, denkt die Kirche, durch den vorrangig durch das Bluthilde-Blog erzwungenen Rücktritt des reaktionären Bischofs Mixa ihr ruhiges Hinterland zurückgewonnen zu haben. „Die Welt“ und der Genosse Nowak aus Wien leisten ihr dabei auch noch Schützenhilfe: http://www.welt.de/politik/deutschland/article7319676/Vatikan-erlaubt-Sex-mit-Kindern-ab-zwoelf-Jahren.html Das alles vermag nichts daran zu ändern, dass der Vatikan und die Kirche reaktionär-faschistische und sexualrepressive Ausbeutungsinstitutionen sind und bleiben. […]

Mut muss gratis bleiben! – Gegen den regressiven Heldentumsbegriff

April 23, 2010 von

21

Die anregenden Gruppendiskussionen rund um eine möglichst fortschrittliche Namensgebung von Straßen (hier und hier) haben ein Thema in den Blickpunkt unseres Kollektivs gerückt, das der gründlichen und streng parteilichen Aufarbeitung auf der Basis des gefestigten Klassenstandpunktes bedarf, um die werktätigen Massen nicht in Gefahr zu bringen, den reaktionären Vorstellungen der Bourgeoisie auf den Leim zu gehen. Es geht primär […]

Bluthilde fortan ohne konsequente Kleinschreibung

April 19, 2010 von

20

„Es ist nicht schwer zu begreifen, dass, wenn die Sprache materielle Güter erzeugen könnte, die Schwätzer die reichsten Menschen in der Welt sein würden.“ (J.W.Stalin) Er war nicht nur unser politischer Lehrmeister, sondern hat uns auch alles über die Kunst des Humors beigebracht. Und selbst dieser war in jeder Situation in seiner politischen Aussage treffend […]