Atomkraft zügig ausbauen – Jetzt erst recht!

Posted on März 29, 2011 von

14


Japan vor dem Super-GAU © 2011 AP. Photographer: Shuji Kajiyama/AP/dapd

In Fukushima/Japan ist geschehen, was nur ungefähr einmal in einer Million Jahren geschehen kann, wie ernstzunehmende Berechnungen unwiderleglich ergeben. Die Richtigkeit dieser Berechnungen wird nicht und wurde auch noch nie ernsthaft bestritten. Da diese Katastrophe in Japan nun gleich sechs Mal eingetreten ist, kann sie nach menschlichem Ermessen nun sechs Millionen Jahre lang nicht mehr eintreten. Das heisst also: Kernkraftausbau jetzt! Wann denn sonst, wenn nicht gerade jetzt! Gefährliche Kohlekraftwerke abschalten, Atomkraft ausbauen, Kühlung mit Windturbinen!

Nur dialektisch-materialistisch geschulte Marxisten sind in der Lage, auch komplizierte Verhältnisse sofort zu überblicken und handlungsleitende Maximen daraus abzuleiten. Während die Partei der kritischen Intelligenz noch überlegt, ob sie, wie schon Genosse Trittin, die Laufzeit der Atomkraftwerke erneut verlängern soll, ist der Grossteil der Bevölkerung noch in Schreckensstarre gefangen.

Marxistisch gestählte Kommunisten bewachen Atomkraftwerke vor Anschlägen von Diversanten

Marxistisch gestählte Kommunisten bewachen Atomkraftwerke vor Anschlägen von Diversanten

Einzig gefestigte Marxisten können schlafwandlerisch sicher vom Klassenstandpunkt aus analysieren, was die nächsten besten Schritte sind. Eindeutig ist nach Fukushima die Atomtechnik zur sichersten Technologie überhaupt avanciert. Ihre Kinderkrankheiten gleich in den ersten Lebensjahrzehnten hinter sich lassend, hat die Kernenergie erfolgreich unter Beweis gestellt, dass sie nun in der Lage ist, die Menschheit, zumindest deren fortschrittlicheren Teil, der die Gunst der Stunde erkennt und die einmalige Gelegenheit beim Schopfe ergreift, dauerhaft, unerreicht sicher und kostengünstig wie nie mit elektrischer Energie, umgangssprachlich auch Strohm genannt, zu versorgen. Selbst die revisionistische SPD hatte bereits 1958 erkannt, dass billige Atomenergie unerahnte Rationalisierungspotentiale würde erschliessen und Arbeiter von grossen Teilen ihrer entfremdeten Arbeitslast würde befreien können. Leider wurde diese Erkenntnis in späteren Jahren teilweise verschüttet, Atomkraft verteufelt und die Arbeiterklasse statt das Atom gespalten.

Nunmehr ist die Chance da, Genossinnen und Genossen: Atomkraft jetzt, wo sich die Vorhersagen ihrer Arbeiter der Stirn so wundervoll bewahrheitet haben, wo ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse alle bisherigen überstrahlen, wo der neue Mensch durch gezielte Mutation, wie bereits von Genosse Lyssenko vorhergesagt und von Genosse Stalin tatkräftig in die Wege geleitet, geschaffen werden wird. Arbeiter und proletarische Intellektuelle, die es der Zukunft nachsehen, dass sie die Vergangenheit voraussah werden Arm in Arm mit der siegreichen Vorhut der Arbeiterklasse Monumente erschaffen, von denen die Menschheit seit Äonen träumt – nun naht der Tag ihrer Verwirklichung – tut mit, Genossinnen und Genossen, verbreitet strahlend die frohe Botschaft von der unerschöpflichen Energie und dem Paradies auf Erden. Jedem nach seinen Fähigkeiten, jeder nach seinen Bedürfnissen!

Strahlenpass für alle, Öl und Kohle sind eine Falle!

Advertisements