Unsere wahlempfehlung für sachsen-anhalt

Posted on März 19, 2011 von

11


lenin_006

Wählt Ché Guevara in magdeburg!

… ist die marxistisch-leninistische partei mit der zweitstimme, früher parteienstimme genannt. Mit der erststimme, früher personenstimme, wählt bluthilde natürlich die genossin birke bull, spitzname red bull.

Die entscheidung für die MLPD ist ganz einfach: Es gibt keine andere partei in sachsen-anhalt, für die ché guevara (1928-1967) sich entschieden hat zu kandidieren. Er wurde sogar zum magdeburger des monats gewählt! Die reaktionäre wahlleitung konnte leider wegen der repressiven wahlrechtsauslegung die rechtmässige kandidatur des argentinisch-kubanischen revolutionärs mit dem dummen vorwand sabotieren, tote könnten nicht kandidieren. Diese dreiste lüge stinkt uns! Tote revolutionäre können weiterhin präsident sein, siehe kim il-sung, und auch weiterhin baden, siehe lenin. Also können revolutionäre, die das bürgerlich-kapitalistische komzept des todes überwunden haben, auch postum noch für ein landtagsmandat kandidieren, ja sie müssen sogar, sonst stirbt nicht der kapitalismus, sondern sachsen-anhalt und das ganze land geht baden!

Für die genossin bull spricht, dass der kandidatenvorschlag der nationalen front nur 5 mitbewerber_innen vorgesehen hat und genossin red bull sich schon letztes jahr durch ihre arbeit für die indigenen kokabauer_innen eingesetzt hat.

Mehr arbeiter_innen und mehr verstorbene in den landtag! Im kapitalismus trampeln arbeitgeber und friedhofsgärtner noch immer zu viel auf ihnen herum! Das muss ein ende haben! Deswegen: Zweitstimme MLPD! Für Ché Guevara, für T-shirt-verkauf, für die sozialistische alternative!

About these ads
Posted in: falten gehen